Herzlich Willkommen
  Gedichte
 
=> Noch nicht angemeldet?

Gedichte von A - Z sortiert. Da es Gedichte mit (Q, X und Y) wohl eher selten gibt, werde ich sie gesondert am Ende einsetzen.

Gedichte - Die Trennung

Du befindest dich hier:
Gedichte => Gedichte (D) => Die Trennung

<-Zurück

 1 

Weiter->


zaron67
(152 Posts bisher)
11.10.2007 06:24 (UTC)[zitieren]
Die Trennung

Es herrschen in mir die Sehnsucht und treues Gedenken
und Kummer;
Des Schmerzes Allgewalt machte zum Schatten mich.
Sage mir nicht,ich könnte ihn je vergessen;
Denn Leiden bleibt doch Leiden;der Kummer währt ewiglich.
Könnte ein menschliches Wesen auf seinen Tränen schwimmen,
so wär ich die Erste,die schwämme auf ihrer Tränen Flut.
Du,zu dem die Liebe mein ganzes Herz durchdringet,
wie Wasser im Becher durchdrungen wird von des Mischweines Glut.
Dies ist die Trennung,die ich seit langem zitternd ahnte;
In meinem Inneren treibt deine Liebe ihr grausames Spiel.
Du bist mein einziger Wunsch,meine Hoffnung.
Deine Liebe in meinem Herzen kennt weder Ende noch Ziel.



Antworten:

Dein Nickname:

 Schriftfarbe:

 Schriftgröße:
Tags schließen



Themen gesamt: 153
Posts gesamt: 152
Benutzer gesamt: 1
Derzeit Online (Registrierte Benutzer): Niemand crying smiley
 
  Heute waren schon 2 Besucher (168 Hits) hier!  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden